Fakten der Welt und Irrtümer der Allgemeinbildung erdkugel button

Fakten der Welt und Irrtümer der Allgemeinbildung

Spread the love
  •  
  •  

Fakten der Welt und Irrtümer der Allgemeinbildung

Fakten der Welt und Irrtümer der Allgemeinbildung – erfahren Sie hier neue und interessante Dinge, die Sie vielleicht noch nicht wussten.

Inhaltsverzeichnis

1. Bei einer Tierhaarallergie kann man keinen Hund halten?
2. Albert Einstein war ein schlechter Schüler?!
3. 
Destilliertes Wasser leitet keinen Strom?!
4. Gibt es “Kälte” im physikalischen Sinne?
5. Welche Bedeutung hat das Pfingstfest?
6. Liefert ein IQ-Test immer objektive Werte und ist er vergleichbar?
7. Das Sprichwort “carpe diem” bedeutet “Genieße den Tag”?!
8. Sind Wale wirklich die größten Lebewesen auf der Erde?
9. 
Haben Haie einen 7. Sinn?
10. Wieso schmeckt Blut nach Metall?
11. Was ist Synästhesie und wie entsteht sie?
12. Wieso altern Raucher schneller?
13. Warum fressen Hunde Gras?
14. E-Zigaretten – Panikmache oder sinnvolle Alternative?

1. Fakten der Welt und Irrtümer der Allgemeinbildung
Bei einer Tierhaar-Allergie kann man keinen Hund halten?

Doch! Für Menschen mit einer Tierhaar-Allergie könnte z.B. ein Pudel der ideale Begleiter sein, da dieser ein Fell besitzt, das kaum haart. Somit ist er für Allergiker deutlich verträglicher als etwa ein langhaariger Schäferhund. Darüber hinaus gehört der Pudel neben dem Border-Collie zu den intelligentesten Hunderassen. Pudel sind sehr lernfreudige Tiere und in der Lage, eine Vielzahl von Emotionen zu zeigen und zu teilen. Sie fordern jedoch natürlich auch die ihnen gebührende Aufmerksamkeit.

Fakten der Welt und Irrtümer der Allgemeinbildung hund-fuer-allergiker-pudel-schwarz
Aufgeweckt, lebhaft und für Allergiker besser als andere Rassen geeignet: Der Pudel

2. Fakten der Welt und Irrtümer der Allgemeinbildung
War Albert Einstein wirklich ein schlechter Schüler?

Der Physiker Albert Einstein war ein sehr guter Schüler und kein schlechter, wie immer behauptet wird. Und eine 5 in Mathematik hatte er schon gar nicht. Dieser Mythos entstammt aus den falsch interpretierten Zeugnissen von Einstein. In der Region, in der Einstein die Schule besuchte, war das Notensystem genau umgekehrt als bei uns. Das bedeutet, dass eine 1 einem “ungenügend”  entsprach, eine 2 einem “mangelhaft”, eine 3 ein “ausreichend” usw. und daher der Eindruck entstand, Einstein hätte schlechte Noten gehabt, obwohl genau das Gegenteil der Fall war

3. Fakten der Welt und Irrtümer der Allgemeinbildung
Leitet destilliertes Wasser wirklich keinen Strom?

Auch im entmineralisierten Wasser zerfallen aufgrund der Autoprotolyse des Wassers  ständig eine gewisse Anzahl von Wassermolekülen in deren Bestandteile, und zwar H30+Kationen und OH- Anionen. Dadurch wird das Wasser leitfähig. Hierfür ist aber dann eine höhere Stromstärke nötig als bei normalem Wasser mit mehr Salzen.

4. Fakten der Welt und Irrtümer der Allgemeinbildung
Gibt es Kälte im physikalischen Sinne?

Den Begriff “Kälte” gibt es im physikalischen Sinne nicht, sondern nur Abwesenheit von Wärme. Das Phänomen der gefühlten “Kälte” entsteht, wenn Wärme, also eine Energieform, von einem Gegenstand weg geleitet wird. Befindet man sich etwa in einem Raum mit einer Temperatur von 21 Grad Celsius, und berührt ein Metallrohr, empfindet man die Berührung subjektiv als “kalt”, weil das Metall die Wärme aus dem Finger wegleitet (obwohl das Metall die gleiche Temperatur wie die Raumtemperatur besitzt, nämlich 21 Grad Celsius).

Fakten der Welt und Irrtümer der Allgemeinbildung eiskugel
Kälte ist physikalisch gesehen lediglich Abwesenheit von Wärme

5. Fakten der Welt und Irrtümer der Allgemeinbildung
Welche Bedeutung hat das Pfingstfest?

Das Pfingstfest war ursprünglich ein jüdisches Erntedankfest und findet am 50. Tag nach Ostern statt. Die Bedeutung wurde im Christentum in der Gestalt umgewandelt, dass sich die Christen mit diesem Fest zu ihrem Glauben bekannt und am 1. Pfingstfest den heiligen Geist empfangen haben. Daher gilt Pfingsten auch als das “Fest des Heiligen Geistes”, durch den Gott auf der Erde in Erscheinung tritt. Symbole für dieses Fest sind z.B. die Pfingstrose sowie die Pfingsttaube. Die Symbolik der Pfingsttaube hat ihren Ursprung im Johannesevangelium, wonach bei der Taufe Jesu der Heilige Geist wie eine Taube über ihn geschwebt und dann auf ihn herabgestiegen sein soll.

Die Pfingstrose dagegen bezieht ihre Symbolik daraus, dass die heilige Jungfrau Maria in einem Rosengarten den Tod Ihres Sohnes, Jesus Christus, beweint haben soll. Anschließend erschien ein Jünger, der ihr mitgeteilt habe, dass Ihr Sohn wiederauferstanden ist und sich an diesem Tage 3.000 Menschen haben taufen lassen. Die Rosen verloren daraufhin ihre Dornen und Maria wurde ganz warm ums Herz.

Fakten der Welt und Irrtümer der Allgemeinbildung pfingstrose
Die Pfingstrose besitzt keine Dornen und ist Teil der christlichen Pfingst-Symbolik

Dazu existieren als Symbole noch das Pfingstfeuer, der Pfingstochse sowie die Pfingstmaien.

Quelle: http://www.t-online.de/

6. Fakten der Welt und Irrtümer der Allgemeinbildung
Liefert ein IQ-Test immer objektive Werte und ist er vergleichbar?

Für eine wirklich vergleichbare Messung der Intelligenz wäre es besser, statt der üblichen Standard-Intelligenztests, die zum größten Teil sprachbasiert sind und deren Ergebnisse stark vom individuellen Bildungsstand des Probanden abhängen, besser rein nonverbale IQ-Tests durchzuführen. Im Gegensatz zu den üblichen IQ-Tests wird hier nicht die kristalline (alles, was man in der Schule und durch sein Umfeld gelernt hat) gemessen, sondern die fluide Intelligenz (die Fähigkeit, bisher unbekannte Probleme zu lösen), die vom Bildungsstand und der Sozialisation des Getesteten weitgehend unabhängig ist. Ein Beispiel dafür ist der Matrizentest, bei dem geometrische Figuren und Bilder nach einem logischen Prinzip ergänzt werden müssen. Bei dieser Art von Messung wären also etwas objektivere Ergebnisse möglich.

7. Fakten der Welt und Irrtümer der Allgemeinbildung
Bedeutet das Sprichwort “carpe diem” wirklich “Genieße den Tag”?

Im Satz “carpe diem” befindet sich das lateinische Wort “carpere”, das übersetzt “pflücken”, in diesem Sinne also “nutzen”, bedeutet. Es ist also keine Aufforderung zum Müßiggang, sondern im Gegenteil ein Ansporn, alle wichtigen Dinge noch am selben Tag zu erledigen. Eine ähnliche Bedeutung hat auch der Satz memento mori, übersetzt “bedenke, dass du sterblich bist”. Im Bereich der Kunst hat der Satz” memento mori” früher als Vanitas-Motiv Einzug gefunden, etwa in Gestalt eines Totenschädels auf einem Stillleben-Gemälde.

Fakten der Welt und Irrtümer der Allgemeinbildung vanitas-motiv-totenschaedel
Ein typisches Vanitas-Motiv aus der Zeit des Barock

8. Fakten der Welt und Irrtümer der Allgemeinbildung
Sind Wale wirklich die größten Lebewesen auf der Erde?

Fakten der Welt und Irrtümer der Allgemeinbildung -blauwal
Lange Zeit galt der Blauwal als das größte Lebewesen der Erde

Lange Zeit galt der Blauwal mit ca. 35 Metern Länge als das größte bekannte Lebewesen. Es gibt jedoch einen eher unscheinbaren Waldbewohner, der es locker mit diesem Tier aufnehmen kann: Der Hallimasch-Pilz. Das unterirdische Wurzelgeflecht dieses Ständerpilzes kann sich auf bis zu 10 Quadratkilometer erstrecken. Der Pilz ernährt sich als Parasit von der Substanz anderer Bäume. Mit einem Gewicht von schätzungsweise 500-600 Tonnen stellt dieser Pilz locker die Walfische in den Schatten.

Weitere Informationen über den Hallimasch-Pilz hier in diesem Spiegel-Artikel vom 14.08.2000

9. Fakten der Welt und Irrtümer der Allgemeinbildung
Haben Haie einen 7. Sinn?

Eine interessante Tatsache ist, dass Haie in der Lage sind, mit einer Art elektrischem Rezeptor, den Lorenzinischen Ampullen, das Magnetfeld von weit entfernten und sogar unter dem Sand vergrabenen Fischen wahrzunehmen. So befinden sich beispielsweise beim Hammerhai sehr viele dieser speziellen Sinnesorgane auf dem hammerförmig gebogenen Kopf, mit dem er wie ein Metalldetektor über den Boden gleitet, um dort versteckte Fische aufzuscheuchen und anschließend zu vertilgen.

10. Fakten der Welt und Irrtümer der Allgemeinbildung
Wieso schmeckt Blut nach Metall?

Blut schmeckt nach Metall, weil sich im Zentrum des Hauptbestandteils des Blutes, dem Hämoglobin, ein Eisenatom befindet, welches den Sauerstoff bindet.

Fakten der Welt und Irrtümer der Allgemeinbildung -blutzellen-haemoglobin
Blutzellen besitzen in Ihrem Zentrum ein Eisenatom

11. Fakten der Welt und Irrtümer der Allgemeinbildung
Was ist Synästhesie und wie entsteht sie?

Manche Menschen verbinden Zahlen, Wörter oder Töne vor ihrem geistigen Auge mit einer bestimmten Farbe und umgekehrt. Dieses harmlose, interessante Phänomen wird als Synästhesie bezeichnet und kommt hauptsächlich, aber nicht nur, bei kreativen und künstlerisch begabten Menschen vor. Solche Menschen denken in der Regel stärker assoziativ (also eher von A nach C, als von A nach B), als Menschen, die konvergent (also zusammenführend, analytisch) denken (Nach A und B muss C kommen). Neurologisch gesehen sind für das Phänomen der Synästhesie in der frühen Kindheit angelegte willkürliche Nervenverbindungen zwischen verschiedenen Reizen, z.B. zwischen der Zahl “5” und der Farbe “Blau”, verantwortlich, die zufällig miteinander verbunden wurden. In der Phase der Adoleszenz baut das Gehirn jedoch viele überflüssige Nervenverbindungen ab. Bilden sich diese Synapsen während dieser Zeit nicht vollständig zurück, bleibt auch in der Zeit als Erwachsener das Phänomen der Synästhesie erhalten. 

12. Fakten der Welt und Irrtümer der Allgemeinbildung
Wieso altern Raucher schneller?

Im Zigarettenrauch ist unter anderem Kohlenstoffmonoxid enthalten. Kohlenstoffmonoxid gehört zu den freien Radikalen, da sie nur ein Sauerstoff-Atom enthalten (anstatt wie üblich  zwei) und durch die ins Ungleichgewicht geratene Elektronegativität ( CO- ) schnell mit anderen Stoffen, die im menschlichen Körper vorkommen, reagieren. Das bedeutet, dass die Reparaturmechanismen der Zelle, die Telomere, durch das Kohlenmonoxid angegriffen und in Ihrer Struktur verändert werden. Sie verkürzen sich. Zwar ist eine Verkürzung der Telomere ein normaler Alterungsprozess; dieser wird durch das Rauchen aber beschleunigt. Dadurch können sich die Zellen über Jahre hinweg nicht mehr vollständig erneuern, wodurch der Alterungsprozess beschleunigt wird.

Doch kommen wir einmal weg vom Kohlenmonoxid: Das Sauerstoffverbindungen, die ja lebensnotwendig sind, auch ein Zellgift darstellen können, sieht man z.B., wenn man einen Apfel aufschneidet und sich die Schnittfläche daraufhin braun verfärbt. Die braunen Stellen sind durch Sauerstoff-Radikale (die ja auch in der Luft vorkommen) angegriffene Zellen des Apfels, also im Grunde auch eine Art Alterungsprozess. Würde man die Schnittstelle sofort nach dem Schneiden mit Ascorbinsäure (Vitamin C) bestreichen, würde die Verfärbung erst später eintreten, da Vitamin C vor freien Radikalen schützt. In Bezug auf den menschlichen Körper erklärt sich dadurch der erhöhte Vitaminbedarf von Rauchern. 

Fakten der Welt und Irrtümer der Allgemeinbildung -apfel-geschnitten-braun
Die braune Färbung des Apfels entsteht durch den Kontakt mit den freien Sauerstoff-Radikalen in der Luft.

Ob mit oder ohne Vitamine, mit dem Rauchern aufzuhören bleibt die langfristig beste und einzige Möglichkeit. Hier besteht die Kunst nicht darin, mit dem Rauchen aufzuhören, sondern sich nach einem Rückfall nicht beirren zu lassen und am eigenen Vorhaben festzuhalten. 

 

13. Fakten der Welt und Irrtümer der Allgemeinbildung
Weshalb fressen Hunde Gras?

Dass Hunde ab und zu mal Gras fressen, ist normal. Die Gründe dafür sind noch nicht genau bekannt. Man nimmt an, dass die Hunde sich bei Magenproblemen “selbst behandeln”, da Gras reich an verdauungsfördernden Rohfasern und Ballaststoffen ist. Darüber hinaus kann gefressenes Gras dazu führen, dass die Hunde unverdauliche oder ungenießbare Bestandteile der Nahrung auswerfen können. 

Ein anderer Grund könnte jedoch auch der kurzfristige Ausgleich eines Wassermangels an heißen Tagen sein, falls gerade kein Wasser vohanden ist. Möglicherweise gehört Gras aber auch einfach nur zum natürlichen Ernährungsspektrum von Hunden (und Wölfen).

Sollte der Hund sich über einen längeren Zeitraum nur noch von Gras ernähren, kann das ein Hinweis auf eine Erkrankung sein. Hier wäre ein Besuch beim Tierarzt anzuraten.

14. Fakten der Welt und Irrtümer der Allgemeinbildung
E-Zigaretten – Panikmache oder sinnvolle Alternative?

Fakten der Welt und Irrtümer der Allgemeinbildung -e-zigarette-mit-rauch
E-Zigaretten sind, nicht nur im sprichwörtlichen Sinne, seit einigen Jahren mit steigender Tendenz in aller Munde

Über die gesundheitlichen Auswirkungen von E-Zigaretten herrscht, nicht zuletzt durch eine teilweise undifferenzierte mediale Berichterstattung, eine große Verunsicherung seitens potentieller Konsumenten. Eine E-Zigarette ist für diejenigen Raucher geeignet, die schon mehrere Entwöhnungsversuche hinter sich haben und sich sicher sind, ohne Nikotin nicht leben zu können. Für die Lungenfunktion ist der Konsum von E-Zigaretten definitiv weniger schädlich als der Konsum von Tabakzigaretten, da der Dampf durch Propylenglykol erzeugt wird, welches auch in Inhalationsmitteln enthalten ist. Der Dampf einer E-Zigarette enthält 90% weniger Schadstoffe. Nicht gebannt ist jedoch die Gefahr der durch das Nikotin verusachten Gefäßschäden in Form von Arteriosklerose und Herzproblemen. Noch nicht geklärt sind die Langzeitauswirkungen der im E-Liquid enthaltenen Farb- und Aromastoffe, da hier Langzeitstudien fehlen.

 

 

Zum Seitenanfang                                                             Zum nächsten Beitrag


 

 

 

 

 

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

.

 

 

 

 

 

Veröffentlicht von

RPohl

#Onlinemarketing #AdSense #GoogleAMP #Advertising #SEA #Suchmaschinenoptimierung #SEO #Recht #Lifehacks #Drohnen #binaries #Trading #Satire #BER #Alltagstipps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.